D1-Jugend

Name:

SG VfB Theley 1


Spielklasse:

Kreisliga A, Gruppe 1

Spielort:

Theley 


Trainingszeiten:

Montag (Gronig) und Donnerstag (Theley) 17:15 – 18:45 Uhr


Trainer:

Mike Seiler (+49 (0) 178 – 8548969)

Marco Wirbel (+49 (0) 171 – 6235012 )


D1-Junioeren SG VfB Theley Saison 2018/19
D1-Junioren SG VfB Theley Saison 2018/19

SPielberichte

13.11.2018

D-Junioren SG VfB Theley

 

3. Spieltag: JFG Prims : SG VfB Theley 6:1 (1:1)

 

4. Spieltag: SG VfB Theley : SG FSG Schiffweiler 1:4 (0:2)

Am vierten Spieltag konnten wir zum ersten Mal zuhause im Schaumbergstadion antreten. Bei echtem Fritz-Walter-Wetter entwickelte sich ein Kampfspiel, bei dem die Gäste aus Schiffweiler mehr Spielanteile besaßen und uns in der eigenen Hälfte einschnürten. Nach einer Viertelstunde konnte der Gast durch seinen 1,70 m großen Stürmer per Kopf im Anschluss an einen Eckball in Führung gehen, da in dieser Höhe kein anderer Spieler den Ball erreichen konnte und auch unser Torwart bei dem wuchtigen Kopfball machtlos war. Echte Befreiungsaktionen nach vorne waren leider kaum möglich, da die Gäste durch schnelle Ballwechsel und sicheres Passspiel immer wieder das Spiel verlagerten und wir kaum Zugriff auf den Ball hatten. In der Folge fiel nach einem Abstimmungsfehler in der Hintermannschaft auch noch das 0:2 vor der Halbzeit. In der zweiten Halbzeit konnten wir das Spiel etwas offener gestalten und selber Angriffe starten. Einen davon versenkte Luis unhaltbar aus 14 m im gegnerischen Kasten. Schiffweiler hatte das Spiel jedoch jederzeit im Griff und erzielte in der zweiten Hälfte auch nur zwei seiner etlichen hochkarätigen Chancen, so dass am Ende des Tages eine verdiente 1:4-Niederlage zu vermelden ist. 

Fazit: Gute kämpferische Leistung mit vielen gewonnenen Defensivzweikämpfen, allerdings leider auch bei den Gegentoren zu schnelle Ballverluste im eigenen Aufbauspiel und zu wenig Offensivdurchschlagskraft im 1 gegen 1. Daran gilt es zu arbeiten. Weiter geht’s am Wochenende bei unseren Freunden aus Theeltal in Sotzweiler, dem Heimatort unseres Trainers Marco, der bei einem Punktgewinn sicher das ein oder andere Getränk springen lassen wird. Auf geht`s! Immer weiter!


29.10.2018

D-Junioren SG VfB Theley

 

2. Spieltag: JSG Schlossberg 1 : SG VfB Theley 3:0 (0:0)

Am zweiten Spieltag der Kreisliga Nord, Gruppe 1, mussten wir zur favorisierten JSG Schlossberg nach Grügelborn reisen. Im Vorfeld der Partie mussten drei potentielle Stammkräfte das Spiel aus unterschiedlichen Gründen absagen, was sich letztendlich auch in unserer Spielweise widerspiegelte. Wir konzentrierten uns von Beginn an auf unsere Defensive und konnten so den spielstarken Gegner aus dem hohen Norden weitestgehend von unserem Tor fernhalten. Hohe Hereingaben wurden ebenso geklärt wie Distanzschüsse, so dass wir bis zur Halbzeit keine gefährliche Torchance der Gastgeber zuließen. Kurz vor der Halbzeit bot sich uns sogar die Chance zur Führung, als ein kluger Pass in die Schnittstelle unsere Sturmspitze auf die Reise schickte und dieser in letzter Sekunde am Torabschluss gehindert werden konnte.  Motiviert und gewillt, dieses Ergebnis zu halten und unsere – zugegeben destruktive – Spielweise in der zweiten Halbzeit weiterzuführen, gingen wir in den zweiten Abschnitt der Partie. Hier zeigte sich ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Schlossberg rannte an, wir verteidigten konsequent und geschickt. Leider konnten wir unsere Strategie nicht bis zum Ende durchziehen, da ein schon gewonnener Zweikampf letztlich doch noch verloren wurde (kaum zu glauben, aber wahr) und den gegnerischen Stürmer alleine in Schussposition brachte. Dieser hatte danach wenig Mühe, den Ball quer zu schieben auf den einlaufenden Mitspieler, der dann die Pille eiskalt und unhaltbar im Netz versenkte. In der Folge zeigten wir uns unsortiert und unkonzentriert und überließen dem Gegner nun auch noch den Raum vor dem Strafraum komplett, so dass unser Aushilfstorwart Max, der ein überragendes Spiel für uns machte, nun unter Dauerbeschuss stand und diesem außerordentlich häufig Stand hielt. Am Ende mussten wir noch zwei Gegentore schlucken und kamen sogar selbst noch zu einer Riesenchance, als unser Stürmer alleine auf den gegnerischen Kasten zusteuerte und den Ball hauchdünn am langen Eck vorbeisetzte. 

 

Fazit: Ähnlich wie in der vergangenen Woche zeigten wir eine starke Halbzeit. Nach dem Gegentreffer schleichen sich Unordnung und Unkonzentriertheit in unser Spiel ein und wir lassen zu viele Räume für den Gegner. Das muss sich schnell ändern, wenn wir wieder in die Spur kommen wollen.


27.10.2018

D-Junioren SG VfB Theley

 

1. Spieltag: VfB Heusweiler : SG VfB Theley 3:0 (1:0)

Am ersten Spieltag der Kreisliga Nord, Gruppe 1, mussten wir zum Nicht-Landesliga-Aufsteiger aus Heusweiler anreisen. Von Beginn an waren wir gezwungen, unseren besten Fußball zu zeigen, um mit der Heimmannschaft mithalten zu können, was uns in den ersten 30 Minuten auch sehr gut gelang. Nach Ballgewinn konnten wir schnell in die Spitze spielen und uns so Torchancen erarbeiten. So rettete in der Anfangsphase einmal der Pfosten und einmal der Torhüter den Gastgebern das 0:0. Leider wurden wir nach einer Unachtsamkeit in der eigenen Defensive sofort bestraft, als ein unzureichend geklärter Ball vor die Füße des gegnerischen Stürmers gespielt wurde und dieser humorlos den Ball zur Führung der Heimmannschaft im Tor versenkte. In der Folge hielten wir das Spiel ausgeglichen und konnten einerseits den Gegner von unserem Tor weitestgehend fern halten, andererseits auch keine weitere hochkarätige Torchance mehr erspielen. In der zweiten Hälfte konnten wir das Niveau der ersten leider nicht mehr halten und bauten zusehends ab. Zahlreiche Wechsel, ein Schiedsrichter, der seinem Regelwerk nicht mehr so ganz mächtig war und wir, die wir nicht mehr die Konzentration und Entschlossenheit an den Tag legten als noch in Halbzeit eins wären hier als Hauptgründe zu nennen. Zwei Strafstöße gegen uns und eine grobe Unsportlichkeit von uns sowie mehr Diskussionen zwischen den Trainerteams und dem Schiedsrichter als bei Anne Will sorgten für mehr Spielunterbrechungen als bei einem Footballspiel. Wo ist der Videoassistent, wenn er tatsächlich mal benötigt wird? Am Ende des Tages bleibt zwar ein guter Start in die neue Spielklasse mit einer guten ersten Halbzeit, allerdings leider auch eine katastrophale zweite Halbzeit, bei der wir uns teilweise desolat präsentierten. 

Fazit: Die zu Beginn des Spiels gezeigte Leistung beweist, dass wir mithalten können, allerdings reicht es nicht aus, 30 Minuten guten Fußball zu zeigen, sondern es muss bis zum Schlusspfiff gefightet werden.   


18.09.2018

D-Junioren SG VfB Theley

 

5. Spieltag: SG VfB Theley : SG SV Bliesen 7:2 (3:0)

Zum Abschluss der Quali-Runde kam die SG Bliesen zu uns ins Schaumbergstadion. Mit stark verändertem Kader, bedingt durch zahlreiche Ausfälle, gingen wir in dieses Spiel.

Von Beginn an zeigten wir uns extrem spielfreudig und zweikampfstark, so dass wir uns ein deutliches Übergewicht an Ballbesitz und Torchancen heraus spielen konnten und der Gegner kaum gefährlich werden konnte. Bis zur Halbzeit konnten wir so eine 3:0-Führung herausspielen. In der Halbzeit wechselten wir komplett durch und spielten zeitweise mit VIER E-Jugendspielern. An unserer Spielfreude änderte dies nichts, ganz im Gegenteil, auch in der zweiten Hälfte zeigten wir klasse Kombinationsfußball und erspielten uns Chance um Chance. Bedingt durch die vielen Wechsel wurde unsere Defensivreihe komplett ausgetauscht und mit Offensivkräften ersetzt, wodurch wir unnötige Gegentore fingen, was jedoch zu keiner Zeit des Spiels unseren Sieg gefährdete.

Verdienter Sieg, auch in der Höhe; Platz 2 in der Quali-Gruppe gesichert; klasse Leistung! Riesendankeschön an die Jungs, die uns mehr als nur ausgeholfen haben! Auf euch ist Verlass!  


09.09.2018

D-Junioren SG VfB Theley

 

4. Spieltag: SG SC Alsweiler : SG VfB Theley 0:1 (0:1)

Am vierten und zugleich vorletzten Spieltag der Quali-Runde mussten wir zur punktgleichen SG nach Alsweiler reisen. Auf für uns ungewohntem Kunstrasen-Geläuf begannen wir stark und konnten uns oft im Mittelfeld Bälle sichern, die schnell in die Spitze gespielt wurden und häufig den Weg in Richtung gegnerisches Gehäuse fanden. Einen dieser Ballgewinne konnten wir veredeln, als ein gut getimter Pass in die Gasse in den Lauf unseres Mittelstürmers am Torhüter vorbei in die lange Ecke gedrückt werden konnte. Die frühe Führung gab uns Sicherheit und wir konnten uns immer wieder spielerisch nach vorne arbeiten, um zu Torabschlüssen zu kommen. Leider konnten wir keinen weiteren Treffer mehr bis zur Halbzeitpause erzielen. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein echtes Kampfspiel. Mit Glück und Geschick gelang es uns, die Gastgeber von unserem Tor fern zu halten. Bis auf Weitschüsse aus größerer Distanz, die allesamt von unserem Keeper und der Torlatte entschärft wurden, konnte Alsweiler zunächst nicht gefährlich werden. Leider mussten wir die letzten Minuten mit 8 Mann überstehen. Alsweiler baute immer mehr Druck auf und kam nun logischerweise häufiger in den Strafraum, jedoch konnten wir im letzten Moment immer wieder einen Fuß oder eine Hand (Torhüter) in die Schüsse und Flanken bringen, so dass wir auch diese heiße Phase ohne Gegentor überstanden. Einen eigenen guten Konter und einen weltklasse getretenen aber auch überragend gehaltenen Freistoß konnten wir unsererseits nicht zur Entscheidung nutzen. So blieb es beim knappen 0:1 für uns. 

Fazit: Enges und gutes Fußballspiel, in der zweiten Halbzeit für meinen Geschmack vom Gastgeber teilweise zu hart geführt und vom Referee leider an der zu langen Leine laufen gelassen anstatt konsequent zu unterbinden! Trotzdem, 3 Punkte sind 3 Punkte. Viertes Spiel, dritter Sieg, Platz 2 gesichert! Geil! 


04.09.2018

D-Junioren SG VfB Theley

 

3. Spieltag: SG VfB Theley : JFG Schaumberg-Prims 2 0:8 (0:2)

Am dritten Spieltag kam die punktverlustfreie JFG zu uns ins Schaumbergstadion. Im ersten Abschnitt entwickelte sich ein munteres Fußballspiel mit Gelegenheiten auf beiden Seiten. Die JFG zeichnete sich hier als die effizientere Mannschaft aus und konnte zweimal erfolgreich abschließen, wohingegen wir – trotz guter Möglichkeiten – keinen Ball im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnten. Im zweiten Abschnitt brachen alle Dämme. Wir verloren komplett die Ordnung und konnten auch kaum mehr Zweikämpfe gewinnen. Folglich gab es kaum mehr Entlastungsangriffe und die JFG konnte ein ums andere Mal ohne große Gegenwehr einnetzen und das Ergebnis auf 0:8 hoch schrauben. Ein Ergebnis, das das Kräfteverhältnis kaum widerspiegelt, aber aufgrund der Tagesform leider gerecht ist. Kopf hoch, weiter geht`s. 


26.08.2018

D-Junioren SG VfB Theley

 

1. Spieltag: SV Hoof : SG VfB Theley 0:3 (0:2)

In unserem ersten Qualifikationsspiel der neuen Saison konnten wir den ersten Sieg einfahren. Zu Beginn versuchten wir, defensiv gut zu stehen und nach Möglichkeit keine Torchancen zuzulassen. Dies gelang uns und mit zunehmender Spieldauer fingen wir an, den Weg nach vorne zu suchen und eigene Chancen herauszuspielen. Nach einem Fehler im Spielaufbau konnten wir in der Abwehrreihe der Gastgeber den Ball abfangen und nach starkem Sololauf die Führung erzielen. Mit der zweiten Chance im Spiel konnten wir auf 2:0 erhöhen. Im zweiten Durchgang konzentrierten wir uns auf die Defensive, um die Führung und die Punkte mit nach Theley zu nehmen. Mit einem schnell vorgetragenen Konter und einem eiskalten Lupfer vom 16er über den gegnerischen Torwart an die Unterkante der Latte mit anschließender vollständiger Überschreitung der Torlinie (Goal Control sei Dank) erhöhten wir auf 3:0 und sorgten somit für die Vorentscheidung. In der Folge hatten wir weitere gute Gelegenheiten, die wir allerdings – leider nicht mehr ganz so kaltschnäuzig wie zuvor – versemmelten. So blieb es beim insgesamt sehr verdienten 3:0-Auswärtssieg für uns. Riesengroßes Dankeschön an Max Paulus, der als E-Jugendspieler 45 Minuten bei uns ausgeholfen und dabei eine tadellose Leistung gezeigt hat. Wir sind froh, dass wir einen so starken Unterbau haben und uns auf euch und eure Hilfe verlassen können. 

 

2. Spieltag: SG VfB Theley : SG SV Braunshausen 5:3 (1:2)

Am zweiten Spieltag kam die SG Braunshausen zu uns ins Schaumbergstadion. Bei besten äußeren Bedingungen entwickelte sich eine interessante und zum Teil dramatische Partie mit Torchancen und Toren für vier Spiele. Den Anfang machte unsere Offensive, als wir einen guten Angriff im gegnerischen Tor unterbringen konnten. Die Führung im Rücken gab uns jedoch nicht die nötige Ruhe im Spiel, sondern gab vielmehr unseren Gästen aus Braunshausen Mut und dieser sollte belohnt werden. Nach einem gewöhnlichen Körperkontakt in unserem Strafraum zeigte der Unparteiische auf den ominösen Punkt. Strafstoß, Geschenk, humorlos und unhaltbar ins linke Eck gezimmert, 1:1. Dumm gelaufen, egal, weiter ging`s. Während unsere Chancen (noch) nicht verwertet werden konnten, kamen die Gäste gefährlich über außen und wollten in den Strafraum dringen. Der Sturmlauf konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Zu unser aller Entsetzen zeigte der Unparteiische wieder auf den Punkt, obwohl das Vergehen außerhalb unseres Strafraumes war. Zweiter Strafstoß, wieder Geschenk, wieder unhaltbar drin, verdammt! Mit dem knappen Rückstand ging`s in die Pause. Ein paar aufbauende Worte in der Halbzeit, drei Wechsel, Gas geben! Nach der Halbzeit dann die Vorentscheidung für Braunshausen. Einen schönen Angriff schloss der Stürmer der SG Braunshausen lässig hoch ins rechte Toreck ab. Vorentscheidung – Pustekuchen! Nach dem vermeintlichen Nackenschlag zündeten die eingewechselten Spieler den Turbo und wir erspielten uns Chance um Chance. Nach 3 Aluminiumtreffern innerhalb weniger Minuten konnten wir endlich den Anschluss zum 2:3 herstellen und neue Moral in der Truppe entfachen. Ein Angriff nach dem anderen wurde gestartet und die Gäste wurden von dieser Wucht überrollt. Die logische Folge war der Ausgleich zum 3:3. Damit gaben wir uns aber noch nicht zufrieden und wollten mehr. Belagerungszustände wie bei Asterix und Obelix spielten sich ab und das kleine gallische Dorf aka Braunshausen verteidigte mit einer 18-beinigen und 2-händigen Abwehr episch. Da der Mann im gelben Dress aber heute noch nicht alle Geschenke verteilt hatte, hatte er noch eine Überraschung für uns im Sack. Einen Schussversuch konnte ein Braunshausener Abwehrspieler blocken und berührte dabei vermeintlich unseren Schützen, was ihn dazu veranlasste, einen weiteren Strafstoß zu geben, dieses Mal für uns. Wütende Proteste der Gästetrainer änderten nichts an der Entscheidung. Mit 120 km/h versenkten wir die Pille im rechten oberen Giebel und holten uns nach langem, großem Kampf beider Mannschaften die Führung zurück. Den Endstand besorgte nach schönem Pass in die Tiefe unser Mittelstürmer in echter Torjägermanier. Danach war Schluss, 5:3 Sieg, verrücktes Spiel, verdienter Sieg, Pizza essen, Bundesliga schauen, zweites Spiel – zweiter Sieg. Wer hätte das gedacht? Ich!